Vegalina 2 go #2 |Neue Lunchbox & Kokos-Linsencurry

Hallo ihr Lieben,

Wer meinen Blog verfolgt, hat hier schon mitbekommen, dass ich an am Wettbewerb von der lieben Simone (LeckerBox) mitgemacht habe. Das Glück hat es gut mit mir gemeint und eine Woche später ist der 2.Preis wohlbehalten bei mir angekommen. Keine Probleme mit dem Zoll, nichts kaputt (Was zu einem grossen Teil Simones Verdienst ist, denn jetzt habe ich für Jahrzehnte genug Luftpolsterfolie ). Wie toll ist das denn (Also das Päckchen 😉 )? Heute werde ich euch also meinen Gewinn und einige Bilder vom 1. darin zubereiteten Lunch (Reis mit Kokos-Linsencurry) zeigen.

Paket Lunchbox

Erhalten habe ich eine LunchBots trio aus Edelstahl von Kivanta.

Hier einige Infos:
◕ 15,31 cm x 13 cm x 4,5 cm
◕ lebensmittelechter Edelstahl
◕ Box und Deckel aus Edelstahl, kein Plastik
◕ Deckeloberseite blanker Edelstahl
◕ Deckelinnenseite blanker Edelstahl
◕ Frei von Blei – von unabhängigen Laboren zertifiziert
◕ Geeignet für feste Nahrungsmittel. Lunchbots sind nicht auslaufsicher

Ich habe gleich darin verliebt, vor allem da sie pflegeleicht ist ( Spühlmaschinenfest). Ausserdem mag ich das rustikale Design und am allerwichtigsten für einen Schussel wie mich: Die LunchBots trio wirkt beinahe „unkaputtbar“ (sofern man das bis jetzt sagen kann 😉 )Sie ist relativ klein und eher für genügsame Esser oder für eine Zwischenmahlzeit geeignet. Für mich ist das praktisch denn es bietet mehr Auswahl, da meine anderen Boxen alle grösser sind. Die Unterteilungen sind nicht verschiebbar, dichten jedoch untereinander nicht wasserdicht ab, also nix für Trennkostfans unter euch ^^ (wenigstens bei Flüssigkeiten). Darüber hinaus besteht sie zu 100% aus Edelstahl, das heisst logischerweise zu 0% aus Plastik (ja, das mag euch möglicherweise überraschen: Ich kann rechnen !). Die Umwelt und eure Gesundheit freut’s.

Dazu sind auch die drei süssen VacuVin Picker Mysterious, Macho und Jolly bei mir eingezogen . Kann man immer gebrauchen und auch sie sehen viel haltbarer aus als die üblicherweise erhältlichen Plastik-Picker.

LunchBots trio

Wie versprochen gibt es natürlich auch ein Menu dazu. In diesem Fall: Reis, Kokos-Linsencurry und Salat. Auch wenn der Curry nicht die passendste Konsistenz dafür hatte ;). Geschmeckt hat es mir trotzdem super.

Veganes Kokos-Linsencurry

Da es durch experimentieren entstanden ist habe ich leider kein genaues Rezept. Ihr könnt euch aber gerne davon inspirieren lassen. Den Curry habe ich mit Karotten, Zucchini, Linsen, Kokosmilch und Flocken und natürlich den üblichen Gewürzen gemacht.

Viel Spass beim Lesen und bis bald.